Die Risiken und Chancen eines Seitensprunges

Selbst in den vermeintlich besten Beziehungen sind schon einmal Seitensprünge vorgekommen. Eine lange Geschäftsreise, ein Auslandsaufenthalt oder ein jüngerer Liebhaber. Die Gründe für Seitensprünge sind vielseitig und richten sich immer nach der individuellen Lebenssituation und nach der Zufriedenheit der eigenen Beziehung.

Der Reiz des Verbotenen: Der Seitensprung

Fremdgehen leicht gemachtEin Seitensprung ist der Reiz, das Verbotene zu tun. Ein heimliches Treffen in einem Restaurant und danach das Verlangen, mit dem neuen Partner intim zu werden. Der Seitensprung muss nicht immer zwangsläufig auch das Aus einer bestehenden Beziehung bedeuten. Durch verschiedene Situationen im Alltag kann die eigene Beziehung einen Zustand erreichen, den die meisten als festgefahren bezeichnen. Ein Seitensprung führt entweder in die eine Richtung, die das Aus der Beziehung bedeutet oder in die andere Richtung, die die eigene Beziehung wiederbelebt. In jedem Fall ist ein Seitensprung eine Art Wegweiser und Richtungsgeber für eine festgefahrene Beziehung.

Die Anfänge

Die Anfänge eines Seitensprungs liegen meist im online chat. Beim online chat treten zwei oder mehr Menschen miteinander in Kontakt und tauschen gemeinsame Interessen, aber auch sexuelle Vorlieben aus. Heißer wird das Thema dann später im dating chat. Was vorher noch eine lockere Unterhaltung war, führt beim dating chat schnell zum heißen Flirt. Beim Single chat geht dann gezielt um das Ausloten der sexuellen Grenzen und das Erzeugen von sexuellen Reizen. Der flirt chat steht oft als letzte Hürde kurz vor dem Fremdgehen oder dem Seitensprung.

Das Fremdgehen als klassischer Seitensprung – die korrekte Einordnung der Begriffe

Der Begriff „Seitensprung“ bezeichnet eine kurze sexuelle Handlung mit einem anderen Partner, mit dem zurzeit keine feste Bindung eingegangen wird. Bildlich lässt sich das Thema so vorstellen, dass ein Wanderer kurz den richtigen Pfad zum Gipfel eines Berges verlässt, um dann über einen kleinen Umweg wieder auf diesem weiterzugehen. Bei einer einmaligen sexuellen Handlung lässt sich das Fremdgehen leicht verschweigen, sofern der andere Partner sein Schweigen nicht bricht. Bei mehreren sexuellen Handlungen ist nicht mehr die Rede von einem Seitensprung, sondern von einer Affäre. Eine Affäre zeichnet einen Sexpartner aus, mit dem Mann oder Frau sich immer wieder trifft. Die Vorlieben sind nach einer kurzen Phase des Kennenlernens schnell bekannt. Eine Affäre basiert oft nur auf den sexuellen Vorlieben füreinander. Andere Menschen legen bei einer Affäre auch Wert auf das Zwischenmenschliche. Das heißt, dass die neuen Partner gern zusammen Zeit außerhalb des Bettes verbringen. Gesellschaftliche Aktivitäten, die sonst die Partner möglicherweise mit der eigenen Beziehung machen würden, stehen im Fokus. Beispielsweise gemeinsame Besuche eines Events, gemeinsames Skifahren, der Besuch eines Zoos oder sonstige gesellschaftliche Aktivitäten.

Am Ende kommt jede Affäre irgendwann an das Tageslicht. Deshalb ist es wichtig, seinen Partner gut zu kennen. Wie wird er damit umgehen, wenn die Affäre bekannt wird? Wird der Partner sich sofort trennen? Welches Risiko der einzelne beim Fremdgehen eingehen möchte, hängt stark nach dem eigenen sexuellen Verlangen, aber auch zur noch bestehenden emotionalen Bindung zum alten Partner ab. Mit Online Chatportalen lassen sich zumindest aus der Ferne ohne großes Risiko gegenüber seinem Partner erste Erfahrungen mit dem Thema Fremdgehen sammeln.